ARTViVANT BODY MIND BALANCE CONCEPT IHR WEG ZUR GESUNDEN EINHEIT VON KÖRPER, GEIST & SEELE

ARTViVANT ist LebensKunst. Die Kunst zu Leben besteht im weitesten Sinne darin, sich selbst als Körper, Geist und Seele-Einheit inmitten aller Verpflichtungen des Alltags, zu spüren und mit sich ganzheitlich im Reinen zu sein, Wie schwer das ist, weiß ich nicht nur selbst, sondern durch meine Jahrelange Erfahrung mit Menschen.

An sich wollte ich immer nur Tanzen, mich bewegen und auch nur Tanz unterrichten. Selbst Yoga war für mich nur ein zusätzliches Werkzeug – ein gesunder Ausgleich als Alternative zum Ballett und Modern Dance. Daher war meine Vorstellung zunächst eine Tanz- und Yogaschule mit dem Schwerpunkt für Erwachsene zu eröffnen. Doch dann kam alles ganz anders. Es entwickelte sich, auch durch meine eigene persönliche Weiterentwicklung in eine andere, eigene und besondere Richtung. Und ich bin heute dankbar dafür.

Meine Erfahrungen aus dem Bereich Tanz, Theater in der Bühnenpraxis, unterstützt durch meine Ausbildungen zur Tanzpädagogin (Klassische Bühnentänze), zur Yogapädagogin sowie zur Tanz- und Theatertherapeutin und Heilpraktiketin im Bereich Psychotherapie runden mein Angebot ab, viele Menschen dabei zu unterstützen, sich ganzheitlich durch Körperarbeit, Bewusstseinsübungen und Entspannungsverfahren zu entwickeln. Jede positive Entsicklung ist ein kleiner Teil zur ganzheitlichen Heilung.

Meine eigene Weiterentwicklung ist so zur Grundlage für die Weiterentwicklung vieler Menschen geworden. Dafür bin ich unendlich dankbar und freue mich auf jeden Tag und auf jeden Menschen, der zu mir kommt.

Kein Mensch kann einen anderen heilen, aber ihn sehr wohl dabei unterstützen, sich selbst zu heilen. Ich bin gerne an der Seite der Menschen, die sich ganzheitlich wohl und heil fühlen wollen.

Wenn Sie interessiert sind an meinem Ansatz, kontaktieren Sie mich gerne – oder lesen Sie gerne unten noch ein wenig weiter.

MEIN HOLISTISCHES KONZEPT

Mein holistisches Konzept ruht sicher auf drei Säulen menschlicher Prinzipien. Im Großen und Ganzen ist es wie folgt zu erklären:

Zum einen auf dem KÖRPERLICHEN PRINZIP. Hier treffen Yoga/Pilates/Tanzgymnastische Methoden auf Yoga- bzw. Physiotherapeutische Methoden und bieten individuelle ganzheitliche Trainingskonzepte, die für alle Menschen, unabhängig von Alter, persönlicher Fitness, etwaigen Erkrankungen und anatomischer Beschaffenheit, passend zugeschnitten werden können. Mein Wissen über den Körper und die Schmerzen, die durch Fehlhaltungen und Abnutzungen entstehen, hat schon in den letzten Jahren manchen Menschen, die als „aus-therapiert“ galten, geholfen, ganz ohne Schmerzen oder zumindest inzwischen wesentlich Schmerzfreier zu leben. Oft reichten ein halbes Jahr wöchentliches Training (mit gelegentlichen „Hausaufgaben“, die ich gerne mit auf den Weg gebe), um deutliche Besserungen zu erreichen und dann auch im Alltag oder bei anderen Sportarten erfolgreicher und schmerzfreier zu sein.

Das zweite ist das GEISTIGE PRINZIP. Mein Ansatz ist es, den Körper ganzheitlich zu verstehen und zu spüren. Auch den Schmerz zu spüren im Übrigen. Nur im Spüren liegt das Verständnis darüber. Durch das Konkretisieren und Lokalisieren des Schmerzes leiten sich oft auch andere Ursachen ab. Ist es wirklich die Hüfte die schmerzt? Oder ist das das Gesäß bzw. der untere Rücken oder gar die Hüftbeugemuskeln durch falsches und zu vieles Sitzen? Hat das Knie ein Problem durch sich selbst oder liegt es an dem falsch aufgestellten Fuß? Was sind die wahren Gründe für Nackenschmerzen oder einer „frozen Shoulder“. Gerne bekommen Menschen, ob nun durch den Arzt oder durch YouTube vermeintliche Erklärungen. Doch das sind Namen, die dann als „Urteile“ gelten und oft passiert nichts damit. Mein Ziel ist es immer, dem Schmerz und dem Leid „auf die Spur“ zu kommen und, tja, schon sind wir wieder beim „Spüren“, um die richtige Spur zu finden. Der Geist bzw. das Bewusstsein als Instanz des Verstehens kann zwar auf das Problem gelenkt werden, braucht aber stets das Gefühl, um ganzheitlich zu begreifen. Daher erarbeite ich stets meine Personal Training Konzepte basierend auf spüren und begreifen von Bewegungen und Schmerzen.

Das letzte Prinzip ist das SEELISCHE PRINZIP. Ohne die Seele sind weder Körper noch Geist wirklich lebendig. Wir Menschen sind keine Künstliche Intelligenz. Unsere DNA hat auch keine unnützen Elemente. Wir sind ganzheitliche Wesen, die nur dann wirklich gesund sein können – und hier beziehe ich mich auf die Gesundheit im Allgemeinen (Bewegungsapparat/Organe/Gehirn/Herz/etc.) – wenn die Seele auch gesund ist. Meinen Beitrag zur Seelenarbeit leiste ich durch mein Angebot aus verschiedenen Entspannungsmassagen durch Klang und Steine, Entspannungstechniken, wie z.B. Atemmeditationen und anderen psychotherapeutischen Maßnahmen.
Meine Versprechen an Sie ist auch mein Versprechen an mich. Ich möchte Ihnen durch mein Angebot ein ganzheitlich gutes und wohltuendes Gefühl für Ihren Körper, Ihren Geist und Ihre Seele geben.
Melden Sie sich gerne bei mir.

SEELISCHE PRINZIP

Diese drei Prinzipen sind das, was den Menschen ausmacht. Neben vielen Unterprinzipien, die unter anderem in der Ayurvedischen Heilmethode oder in der Traditionellen Chinesischen Medizin hervorragend in differenziertester Art und Weise beschrieben werden, kann aber diese Trinität aus KÖRPER, GEIST (Bewusstsein) und SEELE als Grundlage für (Selbst)Heilung gesehen werden. Sind Blockaden im Körper, sind Geist und Seele in ihrer Funktion eingeschränkt, da Schmerzen dominieren. Auf der anderen Seite kann ein erschöpfter Geist und eine traurige Seele ihrerseits den Körper in seinen perfekten Prozessen (Stoffwechsel/Hormone/Herz-Kreislauf/etc.) stark negativ beeinflussen, sodass er „erkrankt“. Daher bedingt sich alles. Alles in eins, alles ist aus einem und nur in dieser perfekten Einsheit sind wir gesund.

Meine Versprechen an Sie ist auch mein Versprechen an mich.
Ich möchte Ihnen durch mein Angebot ein ganzheitlich gutes und wohltuendes Gefühl für Ihren Körper, Ihren Geist und Ihre Seele geben.

Melden Sie sich gerne bei mir.
0151 27532572
Ihre
Nathalie Groenewegen