Ballett

„Grazie und Anmut für jedes Alter“

Ballettunterricht für Jugendliche und Erwachsene (von 11 bis 80) Ballett ist an sich sehr gesund, weil es den Körper, von den Zehen bis zum Scheitelpunkt außerordentlich stärkt. Kaum eine andere Bewegungsart ist so „Body-Forming“, wie das Ballett. Zudem trainiert es die Balance, erweitert das Bewegungsrepertoir, verleiht Grazie und Eleganz und schult die Musikalität und das Gefühl für Rhythmus. Ich nenne es gerne das „Europäische Yoga“ , denn das Konzept ist seit vielen Jahre erweitert, jedoch seit dem Barock bestehend. Der „Sonnenkönig“ Ludwig XIV entwickelte die Grundlagen des Klassischen Balletts. Es hat also eine lange Tradition. Gut, so wie wir es kennen, ist es eher im 19. Jahrhundert begründet, und so wie es heute, auch von mir, durch Erweiterung und Modifizierung der Lehrmethodik unterrichtet wird, auch nochmal anders. Aber Ballett unterstützt das Verständnis für den eigenen Körper und gibt der Figur den „nötigen Feinschliff“. Es ist elegantes Bauch/Beine/Po Training und macht schön, elegant und fit. 

Das teilweise in Sondertraining angebotene „Barre à Terre“ bzw. „Progressing Ballet Technique“-Angebot ist für Tänzer entwickelt worden, bringt aber jede und jeden einen hervorragenden Nutzen und ist absolut vergleichbar (stellenweise sogar intensiver und präziser) als Pilates. Grundsätzlich sind diese Methoden aber hervorragend, um die Körperkraft von Innen heraus zu stärken und sind darüber hinaus eine explizite „Haltungsschulung“ (Alignment) zudem ein perfektes Beckenbodentraining.